Spatenstich mit Staatsminister

Spatenstich mit Staatsminister

In der Gemeinde Deining wird kräftig investiert. Eine neue viergruppige Kindertagesstätte und insgesamt 9 Sozialwohnungen werden auf der ehemaligen landwirtschaftlichen Hofstelle erbaut.

Die Gemeinde konnte das leerstehende Anwesen dankenswerterweise erwerben. Nach dem Abbruch erfolgen nun die Rohbauarbeiten für das insgesamt knapp 5 Mio. Euro umfassende Projekt. Auf dem Grundstück werden zwei Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen auf zwei Etagen erstellt. Die Kosten betragen hier ca. 3,2 Mio. Euro. Vom Freistaat Bayern wird die Maßnahme mit knapp 2 Mio. Euro gefördert. Die Kindertagesstätte wird aufgrund des sich stark veränderten Anmeldeverhaltens (immer mehr Kinder besuchen im Krippenalter ab 1 Jahr die Einrichtung) notwendig. Ab September werden in Deining gesamt ca. 260 Kinder die Einrichtung in der Unteren Hauptstraße und dann neu in der Schloßstraße besuchen. Die Trägerschaft übernimmt für die neue Einrichtung ebenfalls der St. Josefsverein.

Im ersten und zweiten Obergeschoss werden insgesamt 9 Sozialwohnungen erstellt. Die Kosten betragen hier ca. 1,8 Mio. Euro. Diese Kosten werden mit ca. 30% vom Freistaat gefördert. Weitere 60 % können zu einem Darlehen mit einem Zinssatz von 0,0 % finanziert werden. Bei diesem Projekt tritt auch der soziale Aspekt in den Vordergrund. Die Sozialwohnungen werden an Geringverdiener mit einem ca. 30%-igen Mietabschlag vergeben. Bürgermeister Alois Scherer erklärte weiterhin, dass die Planungen für dieses Grundstück noch nicht abgeschlossen seien. Um den Leerstand zu beseitigen soll auf diesem Areal im Zuge der Nachverdichtung weiterer Wohnraum entstehen. Außerdem kommen noch Praxisräume für einen weiteren Zahnarzt hinzu.

Eine positive Nebenwirkung des neuen zusätzlichen Wohnraums und des damit verbundenen Bevölkerungswachstums ist die Ansiedlung eines neuen EDEKA-Marktes.

Gemeinsam mit dem Staatsminister Albert Füracker, Landrat Willibald Gailler, Architekt Theo Nutz und Vertreter der bauausführenden Firma Mickan wurde der Spatenstich durchgeführt. Zum Schluss bedankte sich Bürgermeister Alois Scherer beim Staatsminister für die Bereitstellung der finanziellen Mittel, beim Landrat für die unkomplizierte Baugenehmigung, beim Architekturbüro für die qualitätsvolle Planung und beim gesamten Gemeinderatsgremium für das Mittragen des Großprojektes. Zum Schluss ein Dank beim Grundstückseigentümer für das kooperative Verhalten.

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Sie liegen uns am Herzen, deshalb sind wir gerne persönlich für Sie da. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns direkt im Rathaus Deining.

Telefon: 09184 8300-0