Müllgefäße nicht überfüllen

Die Müllwerker dürfen nicht zuletzt auch aus Arbeitsschutzgründen keine überfüllten Tonnen bewegen.

Für Mehrmengen an Restmüll können Sie sich einen Zusatzmüllsack kaufen. Eine aktuelle Liste der Verkaufsstellen finden Sie auf der Internetseite des Landkreises.                  

Sollte dauerhaft mehr Restmüll anfallen, als die Restmülltonne fassen kann, muss ein größeres Restmüllgefäß beschafft werden.

Auch im Sinne der Gebührengerechtigkeit ist es nicht hinnehmbar, dass übervolle Tonnen geleert werden.

Stampfen Sie keine Abfälle in die Tonnen. Bei Tonnen mit verdichtetem Müll bleibt oftmals der Inhalt teilweise oder als Ganzes in der Tonne hängen.

Stellen Sie keine Abfälle neben die Tonnen und geben sie nur die dafür bestimmten Abfälle und Wertstoffe in die jeweiligen Tonnen oder Sammelsäcke.

Abfälle in Tonnen der Nachbarn zu geben ist nur mit Einverständnis der Nachbarn möglich, ansonsten kann dies zu einer Anzeige führen.

                                                                                   so nicht!

überfüllter Restmüllcontainer

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Sie liegen uns am Herzen, deshalb sind wir gerne persönlich für Sie da. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns direkt im Rathaus Deining.

Telefon: 09184 8300-0