Berichte aus der Gemeinderatssitzung

Information über die Ausnutzung der Volksfestbuslinien

Der Vorsitzende stellte die diesjährigen Fahrgastzahlen vor. Demnach nutzten in diesem Jahr 738 Volksfestbesucher bei 42 Fahrten das Angebot. Daneben wurden am Kindernachmittag bei drei Hin- und Rückfahrten etwa 135 Kinder kostenlos befördert. Die Fahrgastzahlen wiesen eine höhere Frequentierung gegenüber dem Vorjahr (573) auf. Dies sei erfreulich. Er verwies auf das im Landkreis einmalige Angebot, das alle Ortsteile im Gemeindegebiet umfasst.

Bei einem Fahrpreis von 2,50 € für die einfache Fahrt bezuschusst die Gemeinde die Volksfestlinie mit ca. 2.150 € (Buskosten abzüglich Fahrpreiseinnahmen).

Die sichere Beförderung der Fahrgäste zum Volksfest, vor allem der Kinder und Jugendlichen, ist dem Gemeinderat dieser Aufwand wert. Das Angebot soll dem Grunde nach auch künftig aufrechterhalten bleiben.

 

 

Durchführung von Landschaftspflegemaßnahmen im Jahr 2019

Seit vielen Jahren wickelt der Landschaftspflegeverband die Maßnahmen im gesamten Landkreis ab. In Deining sorgen viele naturnahe Flächen im Tal der Weißen Laber und deren Seitentälern sowie die im Rahmen des „Arten- und Biotopschutzprogramms im Tal der Weißen Laber – kurz ABSP“ gepflegten Flächen für einen erhöhten Pflegebedarf. Es müssen viele Trockenrasenstandorte entbuscht und Feuchtflächen gemäht werden.

Der Beitrag, den die Gemeinde zu leisten hat, beträgt aktuell 4.612 € im Jahr (bemessen nach Einwohnerzahl und Gemeindefläche).

Auch im Herbst bzw. Winter 2019/2020 hat der Verband für den Bereich Deining mit seinen hochwertigen naturnahen Flächen verschiedene Pflegemaßnahmen eingeplant, die der Vorsitzende dem Gemeinderat nun im Einzelnen vorstellte.

Im Bereich der privaten Grundstücke werden auch finanzielle Eigenbeteiligungen der Grundstückseigentümer erhoben.

 

Geplant sind:

Maßn.Nr.

Fl.Nr. / Gemarkung

Maßnahme

Eigentum

4

521, 523 / Leutenbach

Anlage einer Streuobstwiese (10 Bäume)

Gde.

BJ-7

1167, 1171 / Unterbuchfeld

Spezielle wechselnde Feuchtflächenmahd im NSG "Tal der Weißen Laber", Siegenhofener  Mühle

Priv.

198, 199, 200, 201 /

Waltersberg

Spezielle wechselnde Feuchtflächenmahd südlich  der Labermühle im NSG "Weiße Laaber bei Waltersberg"

Priv. / Gde.

987, 1004, 1005, 1006/2, 1010 / Waltersberg

Spezielle wechselnde Pflegemahd im ND "Quellmoor im Tal der Weißen Laber" bei Waltersberg

Priv. / Gde.

BJ-8

973, 974, 985/3 / Mittersthal

Spezielle wechselnde Feuchtflächenmahd nördlich der Labermühle, Eisenbahnbrücke

Priv.

1023, 1025 / Waltersberg

Optimierung artenreicher Nasswiesen durch Mahd und Rückschnitt von Stockaustrieben (Weidensukzession)

Priv.

941, 942 / Mittersthal

Spezielle Pflegemahd

Priv.

6

Landkreis Neumarkt

Artenhilfsprogramm Oberpfalz (Pflanzen)
für den Landkreis Neumarkt i.d.OPf.

 

Bisher wurden die Arbeiten zum Großteil von örtlichen Landwirten oder Dienstleistern durchgeführt.

 

 

Repowering von 2 Windkraftanlagen im Waldgebiet Zieger

Die Energieallianz hat beim Landratsamt einen Antrag auf Vorbescheid zum Repowering von zwei dieser Windkraftanlagen auf Fl.Nr. 1657 der Gemarkung Mantlach vorgelegt. Die Gemeinde Deining hat als angrenzende Kommune die Möglichkeit eine Stellungnahme abzugeben.

Die betroffenen Anlagen WEA 3 und 4 wurden im Jahr 2010 mit einer Nabenhöhe von 138,38 m und einem Rotordurchmesser von 82 m, somit Gesamthöhe 179,38 m genehmigt. Bei den neuen Anlagen ist eine Nabenhöhe von 130 m mit Rotordurchmesser 138 m, somit Gesamthöhe 199 m, geplant.

Die gesetzlichen Mindestabstände nach der bayerischen 10-H-Abstandsregelung sind auch durch die neuen Anlagen zu den Orten Mittersthal und Kleinalfalterbach eingehalten. Die Gemeinde fordert im Rahmen dieser Stellungnahme eine radargesteuerte Befeuerung der beiden neuen Anlagen.

 

 

Mitverlegung von Leerrohren zur künftigen Glasfaser-/Breitbanderschließung durch Unterbuchfeld

Der Vorsitzende informierte den Gemeinderat über das Ergebnis der Ausschreibung, die vom Staatlichen Bauamt im Zuge des Ausbaus der Ortsdurchfahrt erfolgt war. Die Fa. Bögl erhielt als günstigstbietende Firma den Auftrag für den Ausbau der Ortsdurchfahrt.

Im Zuge dessen soll die vorsorgliche Mitverlegung eines Leerrohres für die (künftige) Gigabiterschließung erfolgen. Die Kosten betragen ca. 20.000,00 EUR. Dadurch wird ein künftiges Öffnen bei einer Glasfaserversorgung des Ortes Unterbuchfeld der neuen Staatsstraße vermieden.

Mit der Anpassung der Wasserleitungsschieber und Kanalschächte sind nach dem Ausschreibungsergebnis Kosten in Höhe von rund 30.000 € zu erwarten.

 

 

Gemeindliches Einvernehmen zu Bauanträgen und Bauvoranfragen

Insgesamt konnte für 8 Bauvorhaben in der Gemeinde Deining das gemeindliche Einvernehmen erteilt werden. Davon sechs neue Wohngebäude.

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Sie liegen uns am Herzen, deshalb sind wir gerne persönlich für Sie da. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns direkt im Rathaus Deining.

Telefon: 09184 8300-0