Bürgermeister-Keckl-Straße im Bauabschnitt 16 in Deining offiziell übergeben

Bürgermeister-Keckl-Straße im Bauabschnitt 16 in Deining offiziell übergeben

Im neuen Bauabschnitt 16 im Baugebiet Oberbuchfelder Weg in Deining konnte die Bürgermeister-Keckl-Straße offiziell freigegeben werden. Gemeinsam mit den Angehörigen von dem verstorbenen ehemaligen Bürgermeister Franz-Xaver Keckl konnte Bürgermeister Alois Scherer die Namenstafel enthüllen.

Zudem wurden zeitgleich die St.-Anna-Straße sowie die St.-Josef-Straße offiziell im Beisein von Heimleiter Norbert Bittner des Caritas-Seniorenheims St. Anna sowie den Vorstandsmitgliedern des St. Josefsvereins Deining e.V. ihrer Bestimmung übergeben.

Die Erschließungsarbeiten für den Bauabschnitt 16 im Baugebiet Oberbuchfelder Weg wurden von der Fa. Rohmann Bau aus Beilngries durchgeführt. Die Bauleitung hatte Architekt Helmut Springer von der Gemeindeverwaltung über. Insgesamt konnten 80 neue Bauparzellen erschlossen werden. Das neue Wohnbauland wurde insbesondere für junge Familien geschaffen, damit diese ihren Traum vom eigenen Einfamilienhaus mit Garten verwirklichen können.

Bedingt durch die Ausweisung des erneuten Bauabschnittes wurden demnach auch wieder neue Straßen gebaut. Für die neuen Straßen wurden durch das Gemeinderatsgremium Namen vergeben. In Anlehnung an die bisherige Praxis, die Straßen im Baugebiet nach ehemaligen Deininger Persönlichkeiten zu benennen, wurde vorgeschlagen, die „Hauptstraße“ im Bauabschnitt 16 dem ehemaligen Deininger Bürgermeister Franz-Xaver Keckl zu widmen.


Franz-Xaver Keckl war von 1966 bis 1990 ununterbrochen im Deininger Gemeinderatsgremium vertreten. Zudem war er von 1966 bis 1972 Mitglied im Kreistag des Landkreises Neumarkt i.d.OPf. In der Zeit von 1967 bis 1972 fungierte er als 2. Bürgermeister für die ehemalige selbständige Gemeinde Deining. 1972 wurde er schließlich zum 1. Bürgermeister gewählt.

Die St.-Josef-Straße wurde nach dem seit 1904 bestehenden St.-Josefsverein benannt. Träger dieses Vereins sind die Kindertagesstätte St. Josef in Deining sowie der Krankenpflegeverein. Zudem wurde die St.-Anna-Straße im Bauabschnitt 16 nach dem Deininger Caritas-Seniorenheim St. Anna benannt und ebenfalls offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Die Familienangehörigen sowie die Vorstandsmitglieder des St. Josefsvereins und die Vertreter des Caritas-Seniorenheims St. Anna bedankten sich für die Auszeichnungen und Würdigungen und sind besonders stolz auf die Benennung der neuen Straßennamen im Bauabschnitt 16 im Baugebiet Oberbuchfelder Weg in Deining.

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Sie liegen uns am Herzen, deshalb sind wir gerne persönlich für Sie da. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns direkt im Rathaus Deining.

Telefon: 09184 8300-0