AOM Kernwegenetz ; Im Gemeindegebiet Deining beginnen die Baumaßnahmen für weitere fünf Wegtrassen

AOM Kernwegenetz ; Im Gemeindegebiet Deining beginnen die Baumaßnahmen für weitere fünf Wegtrassen

Im Flurneuordnungsverfahren AOM Kernwegenetzverfahren 1, dem die Kommunen Deining, Berching, Sengenthal und Mühlhausen angehören, werden ab Oktober weitere fünf Hauptwirtschaftswege im Gemeindegebiet Deining ausgebaut. Die Ausbaulänge beläuft sich hierbei auf 3,3 km.

Herr Bürgermeister Scherer begrüßte im Rahmen des Baustelleneinweisungstermin die Vertreter der Firma Hess Tiefbau aus Hemau, welche den Zuschlag für das Bauprogramm mit einer Investitionssumme von 1,1 Mio. Euro erhalten hatte, die Planer vom Verband für Ländliche Entwicklung Oberpfalz, die Vertreter des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz sowie des Büros TEAM 4 aus Nürnberg, welche für die ökologische Baubegleitung verantwortlich sein werden.

Das Bauprogramm soll zwischen den Monaten Oktober 2019 und Juli 2020 umgesetzt werden und beinhaltet Wegtrassen im Bereich von Mittersthal, Oberbuchfeld, Unterbuchfeld und Großalfalterbach. „Mit Hilfe der Teilnehmergemeinschaft AOM Kernwegenetz, welche für die Planung federführend verantwortlich war, stellt die Gemeinde der Landwirtschaft und dem ländlichen Tourismus ein zeitgemäßes und multifunktionales Wegenetz zur Verfügung“, so Herr Scherer. Ebenfalls zeigte er sich über das Ausschreibungsergebnis erfreut, da dieses lediglich 5 % über den kalkulierten Kosten lag.

Im Anschluss informierte der zuständige Projektleiter und Vorstandsvorsitzender der im Jahr 2017 gegründeten Teilnehmergemeinschaft, Herr Bauoberrat Martin Stahr vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz, über die Inhalte der ökologischen Baubegleitung. Im Landschaftspflegerischen Begleitplan, der parallel zur Objektplanung der Wegtrassen erstellt wurde, sind zahlreiche Maßnahmen zur Vermeidung von Eingriffen in naturschutzfachlich hochwertige Strukturen formuliert. Damit diese eingehalten werden, erfolgt eine ökologische Baubegleitung, bei der vorab die relevanten Strukturen in den kommenden Wochen markiert werden. In weiteren Kontrollterminen werden die laufenden Baumaßnahmen der Firma Hess begutachtet und ggf. korrigierend eingegriffen. Parallel hierzu werden Ausgleichsmaßnahmen zeitnah umgesetzt, die eine Umwandlung eines bestehenden Nadelwaldes hin zu einem Buchenwald in der Gemarkung Döllwang vorsehen. „Die Landschaftspflege und der Schutz der Natur stellen einen wesentlichen Bestandteil der Initiative Ländliche Kernwege dar und daher haben wir uns einstimmig im Kreise der Vorstandschaft dafür ausgesprochen, diese besondere Leistung zu beauftragen,“ so Herr Stahr weiter.

Für die fünf Wegtrassen stellt das Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz eine Förderung von bis zu 85 % in Aussicht. „Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Bürgermeisterkollegen der Kommunen Sengenthal und Mühlhausen, welche ihr frei gewordenes Budget, aufgrund von gescheiterten Grunderwerbsgesprächen, Deining und Berching zur Verfügung gestellt haben. Ein klares Bekenntnis zur interkommunales Zusammenarbeit. Somit konnten wir unsere Eigenleistung von ehemals 41 % auf nunmehr 15 % senken“, so Herr Scherer abschließend.

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Sie liegen uns am Herzen, deshalb sind wir gerne persönlich für Sie da. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns direkt im Rathaus Deining.

Telefon: 09184 8300-0