Weihnachts- und Neujahrsgrüße des 1. Bürgermeisters

Weihnachts- und Neujahrsgrüße  des 1. Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 2021 neigt sich nun langsam dem Ende zu und das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Diese festlichen Tage sind für unsere Gesellschaft das Sinnbild für die Zeit der Liebe, der Ruhe und der Freude aber auch die Zeit der Besinnung. Gleichzeitig bedeuten die Weihnachtstage für uns eine Zeit, die mit vielen schönen, aber vor allem familiären Traditionen und Kindheitserinnerungen verbunden sind, die wir im Kreise unserer Liebsten immer wieder gerne teilen und aufleben lassen. In diesen Tagen um Weihnachten und vor dem Jahreswechsel blicken wir aber auch auf das vergangene Jahr zurück. Hätten wir gedacht, dass auch im Jahr 2021 die Corona-Pandemie und die Maßnahmen zu deren Eindämmung weiterhin unseren Alltag maßgeblich begleiten? Wahrscheinlich nicht. Konnten im Laufe des Jahres einige Veranstaltungen stattfinden, wie z. B. manche verschobene Jahreshauptversammlung der Vereine und wähnten wir uns im Sommer noch auf einem guten Weg, so mussten im Herbst aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen und zum Schutze der Gesundheit aller in diesem Jahr erneut liebgewonnene Traditionen, wie z. B. der Besuch des Deininger Weihnachtsmarktes und der Krippenausstellung abgesagt werden. Auch Weihnachtsfeiern, nicht nur im beruflichen Umfeld, sondern auch bei den Vereinen waren in diesem Jahr leider abermals nicht möglich. Die bereits geplanten Bürgerversammlungen mussten ebenfalls erneut auf das kommende Frühjahr verschoben werden. Mit dem Lauf der Zeit jedoch, aber auch mit genügend Optimismus, können wir immer besser mit dieser Situation umgehen. Wir lernen gleichzeitig, zumindest ein Stück weit, unser Leben vor dem Hintergrund dieser weltweit noch andauernden Pandemie zu gestalten und zu leben. In dieser Zeit, kurz vor dem anstehenden Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel ist es daher um so wichtiger, sich auf das wirklich Schöne im Leben zu besinnen, auf unsere Familie, auf unsere Freunde und auf unsere Arbeitskollegen. Mein ganz herzlicher Dank gilt allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die mit ihrem vorbildlichen Verhalten diesen langen Weg bisher mitgegangen sind. Ich möchte Sie gleichzeitig auch ermutigen, diesen schwierigen Weg, weiterhin so diszipliniert zu beschreiten. Hoffen wir, dass sich unser „normales, altes“ Leben, so wie wir es vorher kannten, schrittweise wieder einstellen wird.  

Trotz der erschwerten äußeren Rahmenbedingungen wurde auch im Jahr 2021 wieder viel in die Infrastruktur und Lebensqualität unserer Gemeinde investiert. Im Zuge der Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten an der Kläranlage Deining konnte in der neu errichteten Stahlhalle die stationäre Schlammpresse in Betrieb genommen werden. Am Hochbehälter Karholz erfolgte die Schlussabnahme bei den Sanierungsarbeiten an den Wasserkammern. Die Staatsstraße 2220 zwischen Unterbuchfeld und Siegenhofen wurde für die Zukunft fit gemacht und neu asphaltiert. Auch das Thema Energieeffizienz hat in unserer Gemeinde einen besonderen Stellenwert. So wurden 950 Straßenleuchten auf moderne LED-Technik umgerüstet. Für das Projekt „Wanderparkplatz Labermühle“ erhielt die Gemeinde für die Fertigstellung eine Förderung aus dem AOM-Regionalbudget. Die Straßensanierung Waltersberg sowie die Verbundwasserleitungen in Deining sind nur beispielhaft für die zahlreichen Maßnahmen. Die Lebensqualität in unserer Gemeinde konnte hierdurch wieder ein Stück weit gesteigert werden. Auch für 2022 haben sich bereits jetzt einige Maßnahmen angekündigt wie z.B. die Sanierung von Ortsstraßen sowie der Kanalisation, das Baugebiet in Siegenhofen, das Dorfgemeinschaftshaus in Tauernfeld, die Verbesserung der Mobilfunksituation oder der Gigabitausbau in unserer Gemeinde.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich möchte mich, auch im Namen meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Mitglieder des Gemeinderates, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im jetzt zu Ende gehenden Jahr 2021 recht herzlich bedanken. Unsere Erfolge beruhen auf Ihren Stärken, auf Ihrer Initiative und Kreativität, auf Ihrer Tatkraft und Ihrem Engagement. Am Ende des Jahres möchte ich auch wiederum den Kollegen aus dem Ge-meinderatsgremium, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und allen ehrenamtlich Engagierten für das übergroße Engagement in unserer Gemeinde sehr herzlich danken.

An dieser Stelle gilt mein ganz besonderer Gruß all unseren kranken und hilfsbedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, denen ich Trost, aber auch Zuversicht und Hoffnung auf eine baldige Besserung zusprechen möchte.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, blicken wir mit Optimismus in die bevorstehende Zeit und das neue Jahr. Ich wünsche Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und für das Jahr 2022 wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen alles erdenklich Gute.

 

 

Ihr Peter Meier, 1. Bürgermeister

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Sie liegen uns am Herzen, deshalb sind wir gerne persönlich für Sie da. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns direkt im Rathaus Deining.

Telefon: 09184 8300-0