Neuer Jugendpfleger für die Gemeinde Deining

Neuer Jugendpfleger für die Gemeinde Deining

„Wer die Jugend hat, der hat die Zukunft.“  Dieses Zitat spiegelt auch die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde Deining wieder, die gerade für Bürgermeister Peter Meier gemeinsam mit den beiden Jugendbeauftragten Werner Fersch und Christoph Bäumler sowie dem gesamten Gemeinderatsgremium einen enorm hohen Stellenwert hat. Aus diesem Grund hat man im vergangenen Jahr beschlossen, einen gemeindlichen Jugendpfleger zu beschäftigen. Hier wurde man nun gemeinsam mit der Stadt Velburg fündig. Ab dem 01. April wird Andreas Steiner seine Tätigkeit als gemeindlicher Jugendpfleger der Gemeinde Deining aufnehmen und in Zusammenarbeit mit den Jugendbeauftragten, den vielen ehrenamtlich Engagierten, den gemeindlichen Entscheidungsträgern und natürlich mit den Kindern und Jugendlichen die Gemeinde weiterhin noch kinder- und jugendfreundlicher gestalten. Über den Kreisjugendring Neumarkt wird er für jeweils 19,5 Stunden in der Gemeinde Deining und in der Stadt Velburg als gemeindlicher Jugendpfleger eingesetzt. Andreas Steiner wohnt in Seubersdorf und ist 25 Jahre alt. Der studierte Sozialpädagoge ist bereits seit sieben Jahren ehrenamtlicher Jugendbeauftragter in Seubersdorf. In sportlichen Belangen ist er ebenfalls als Jugendtrainer in der Tischtennisabteilung aktiv. Auch die Nachbarschaftshilfe, in der er sich zusätzlich vor Ort engagiert, hat für Andreas Steiner einen besonderen Stellenwert. Die Gemeinde Deining heißt Andreas Steiner herzlich willkommen und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Sie liegen uns am Herzen, deshalb sind wir gerne persönlich für Sie da. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns direkt im Rathaus Deining.

Telefon: 09184 8300-0