Krisenstab in Deining

Krisenstab in Deining

Bereits zum dritten Mal haben sich Vertreter der einzelnen Institutionen der Gemeinde Deining mit Bürgermeister Alois Scherer im Rathaus Deining getroffen, um über die aktuelle Situation im Landkreis und über das weitere Vorgehen während der Ausbreitung der Corona Pandemie zu sprechen. In regelmäßigen Abständen berichten die Leitungen der Grund- und Mittelschule Deining, Ulrike Berschneider und Jochen Hegel und die Leitung der Kindertagesstätte St. Josef, Kerstin Simantke über den aktuellen Betreuungsbedarf und die Möglichkeiten der schulischen und spielerischen Förderung über den digitalen Weg. Norbert Bittner, Leiter des Caritas-Seniorenheims St. Anna in Deining erläutert die Problematik in den Seniorenheimen und berichtet über die bereits getroffenen Maßnahmen, um bestmöglichsten Schutz in den Seniorenheimen zu gewährleisten. Mit großem Interesse werden die Gottesdienste des Pfarrverbandes Deining, die seit der Ausgangsbeschränkung im Livestream übertragen werden, verfolgt. Pfarrer Michael Konecny berichtet, dass auch weiterhin, sofern es keine Änderungen bei der Ausgangsbeschränkung gibt, die Gottesdienste über das Internet übertragen werden.

Zum Schluss der Treffen dankte Bürgermeister Alois Scherer auch seiner Leiterin des Bürgerbüros Melanie Moosburger, sowie allen Mitbürgerinnen und Mitbürger für das geduldige Mittragen der Beschränkungen. Alle Beteiligten gaben der Hoffnung Ausdruck, dass doch zeitnah wieder ein wenig mehr an Normalität einkehren sollte.

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen?

Sie liegen uns am Herzen, deshalb sind wir gerne persönlich für Sie da. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns direkt im Rathaus Deining.

Telefon: 09184 8300-0